Frau Schnee: Urlaub als Blogger und die Gefahren

Montag, Juni 19, 2017

Urlaub als Blogger und die Gefahren


Hallo ihr lieben, es ist soweit der Sommer ist da, die ersten Ferien gehen los und alle fahren in den Urlaub, ja auch Blogger, doch welche Gefahren lauern für Urlaubswütige sowie Menschen die darüber berichten ?

Es ist warm, die Sonne scheint und es soll in den Urlaub gehen, wer kennt das nicht
der tolle Sommerurlaub nach Kroatien, Spanien oder in die Türkei steht vor der
Tür und man möchte jedem davon erzählen, am liebsten auch noch Live davon
auf Instagram berichten. Und genau hier lauert die Gefahr. Gerade als Blogger
bist du verpflichtet ein Impressum mit vollständiger Anschrift + Deinem echten Namen anzugeben, nichts mit anonym Bloggen ohne das es ärger für einen selbst gibt.


Du kündigst deinen Urlaub an und öffnest damit Türen!


Du schreibst zum Beispiel, dass du von Tag X bis Tag Y nicht zuhause sein wirst, die meisten verreisen mit der ganzen Familie oder wohnen allein. Damit öffnet ihr als Blogger, Einbrechern förmlich die Tür. Denn meist melden sich die meisten auf all ihren Social Media Accounts ab oder berichten über ihren Urlaub in Echtzeit. Nun ist es ein leichtes für Einbrecher, eure Abmeldung bzw. eure Abwesenheit zusehen und sich diese zu nutzen zu machen. Ein Blick ins Impressum reicht vollkommen aus und der nächste Einbruch ist geplant. Einer Freundin von mir ist es tatsächlich passiert, sie hatte es groß angekündigt und via Instagram auch immer schön Bilder gepostet, während bei ihr die Wohnung komplett leer geräumt wurde. Ist keine schöne Erfahrung, wenn du mit super Laune aus dem Urlaub nach Hause kommst und man dir deine komplette Einrichtung geklaut hat.

Berichtet lieber nach dem Urlaub über den Urlaub!


Klar macht es mehr Spaß, einfach mal Live über seinen Urlaub zu schreiben oder auf Instagram Bilder hochzuladen, nur solltet ihr euch dem Risiko bewusst sein. Gerade als Blogger, wo man sich wirklich fast nackig macht und jeder an diese Infos  kommen kann, sollte man sich Gedanken machen. Aber das Ganze passiert nicht nur Bloggern, sondern auch den ganz "normalen" Menschen. Deswegen passt immer auf wo und wen ihr über eure Abwesenheit informiert. Und es tut auch einfach mal gut, das posten zu verschieben und den Urlaub voll und ganz zu genießen!

Liebe Grüße und einen schönen sowie erholsamen Urlaub wünsche ich euch :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen